Gefüllte Hähnchenbrust im Gemüsebett

Dieses Rezept ist neulich in meinem Kopf entstanden als ich meine kulinarische Viertelstunde hatte und das ganze Wochenende in der Küche stehen "musste", weil ich einfach Zeit und Lust dazu hatte. Es ist eine Hommage an ein Gericht, mit dem meine Mutter mich mal vor Jahren verzaubert hat*. Damals wurde ich wie im Zeichentrickfilm von einer verlockenden Dufthand an der Nase in die Küche geführt um festzustellen, dass auf dem Herd eine große Pfanne stand, in der es köstlichst nach Knoblauch duftete. Und meine Mutter präsentierte mir stolz ihr "nach italienischer Art" zubereitetes Hähnchen. Unvergessen. Here it goes:

 

Zutaten:

4 Hähnchenbrustfilets

1 Zucchini

2 Paprika (rote und gelbe)

1-2 große Zwiebeln (gerne rote, wegen der Farbe, es sind aber alle Zwiebeln ok)

1 Knolle Knoblauch (oder gerne auch mehr)

ein paar Tomaten (oder Tomatenstücke aus der Dose)

 

Für die Füllung:

1 Päckchen Feta

1/2 Bund Petersilie

1 EL Butter

1-2 Champignons (optional)

1/2 Bund frischer Koriander (opt.)

Salz, Pfeffer (am besten frisch gemahlener)

 

Zubereitung:

Ofen vorheizen (150-200°C).

 

Füllung vorbereiten: Champignons putzen und fein hacken und dann mit dem Feta, der Butter, der gehackten Petersilie und dem gehackten Koriander in einer Schüssel zu einer festen Paste verrühren (anfangs mit der Gabel zerdrücken, am Ende wie einen Teig mit der Hand "kneten").

 

Hühnerbrustfilets waschen und trocken tupfen, anschließend von allen Seiten salzen unf pfeffern. In die Hühnerbrustfilets eine Tasche schneiden, die Füllung hineingeben und wie Päckchen verschüren oder mit Zahnstochern feststecken. Die Päckchen in einer (am besten beschichteten) Pfanne von allen Seiten scharf anbraten (werden schön gold-braun). Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

 

Gemüsebett: Paprika und Zucchini putzen und in mundgerechte Würfel bzw. halbe Scheiben schneiden. Ich hatte heute noch eine handvoll Zuckerschoten drin, man kann nach belieben noch andere Gemüsesorten nutzen (ich stelle mir da Prinzessbohnen vor, Broccoli, Blumenkohl oder Auberginen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt). Die Tomaten in Stücke schneiden und den austretenden Saft aufheben.

 

Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch (beides gehackt oder in Scheiben geschnitten) andünsten und die Paprika und Zucchini darin zuerst anbraten. Das Gemüse sollte noch knackig und bissfest sein. Dann die Tomatenstücke inkl. Saft mit hineingeben und bei mittlerer Flamme ein wenig einkochen lassen (Deckel drauf!).

 

Das Gemüse in einen Bräter oder eine ofenfeste Pfanne geben und die Hühnerbrustpäckchen mit hineinlegen. Zugedeckt in den Ofen schieben. Bei 150-200°C ca 25 Minuten garen. Nach ca 15 Minuten prüfen, ob das Fleisch gar ist. Es sollte kein Saft mehr austreten, wenn man es mit einer Gabel oder einem Zahnstocher anpiekst oder einschneidet.

 

Wir hatten heute Elvira-Kartoffeln dazu, aber man kann auch Reis dazu kochen oder Nudeln.

 

----------------------------------

 

*) Das Rezept von meiner Mutter (und meine erste Version) war einfacher: Knoblauch und Zwiebeln andünsten, frische Tomaten und/oder Tomatenstücke aus der Dose dazu in die Pfanne, Hähnchenteile (evtl. vorher scharf von allen Teilen angebraten) rein, Deckel drauf und bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Durch den geschlossenen Deckel und die niedrige Hitze entsteht eine aromatische, knoblauchig-tomatige Soße. Falls die zu dick einkocht, kann man etwas Wasser dazugeben oder noch mehr Tomaten inkl. Saft.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Porkcamp (Mo, 31 Jan 2011)
>> mehr lesen

Macarons die zweite oder Ein Katastrophenbericht (Di, 25 Jan 2011)
>> mehr lesen

Schweizer Nachgeschmack oder Den Macarons verfallen (Mi, 19 Jan 2011)
>> mehr lesen

Mediterranes Koch-Event (Do, 06 Jan 2011)
>> mehr lesen

Pizza (So, 02 Jan 2011)
>> mehr lesen

Imam Bayildi (So, 02 Jan 2011)
>> mehr lesen

Life is a Minestrone (Sa, 18 Dez 2010)
>> mehr lesen

Gefüllte Hähnchenbrust im Gemüsebett (Do, 16 Dez 2010)
>> mehr lesen

Caramel au beurre salé (So, 21 Nov 2010)
>> mehr lesen

Wild und Schwein (Sa, 20 Nov 2010)
>> mehr lesen